A Little Home Office Tour

März 22, 2016


Auf Pinterest, Social Media und sämtlichen Blogs ist es präsent! Der Stolz aller Selbständigen oder Studenten: Das Home Office. Denn wer täglich viele Stunden am Schreibtisch verbringen muss, der merkt schnell, dass gemütlich und hübsch eben doch nicht ganz unwichtig bei der Büro-Gestaltung sind! Deshalb habe ich heute für euch endlich ein paar Bilder meines neuen Home Office und zeige euch dabei gleich noch, wie ihr das am besten immer schön ordentlich und organisiert haltet!


Für mich muss ein Arbeitsplatz trotz #interiordesign und und Co. immer noch übersichtlich und vor allem praktisch sein. Denn zu viel Chichi lenkt einen meist zu sehr vom Wesentlichen ab und man endet damit, seine hundert neuen Buntstifte zu testen oder aus kitschigem Washi-Tape Figuren zu bauen. Ein ordentlicher und "cleaner" Arbeitsplatz ist deshalb das A und O für erfolgreiches Lernen oder Arbeiten am eigenen Schreibtisch. Die wichtigsten Deko-Teile sind deshalb auch immer: Eine gute Schreibtischlampe, Locher und Tesafilm, ein paar Schreibwaren, Notizbuch und Kalender und ein möglichst komfortabler Schreibtischstuhl. In meinem Fall hinke ich da etwas hinterher und benutze momentan noch einen alten Gartenstuhl unseres Balkons, aber mit ein paar gemütlichen Kissen ist er eine super Ziwschenlösung und sieht auch noch gut aus.

Grünzeug gehört für mich auch irgendwie immer mit an den eigenen Schreibtisch. Nicht nur aus dekorativen Gründen sieht es immer toll aus. Auch im Winter, wenn man die Fenster mal nicht sperrangelweit aufreißen kann, bringt es einfach ein bisschen die Natur in die eigenen vier Wände und lässt mich klarer denken.

Meine Schreibwaren bringe ich dann gerne in einer hübschen Tasse unter und stelle dazu dann noch eine frisch duftende Kerze hinzu - das macht das Ganze etwas persönlicher und versüßt lange Abende vor dem Laptop. Locher, Anspitzer und Co. verstaue ich in einem kleinen Körbchen in Silber, welches ich schon super lange zu Hause herumstehen hatte und nie wirklich einen Verwendungszweck dafür fand. So lässt es sich aber super zu meiner silbernen Schreibtischlampe kombinieren und ist auch noch praktisch. 
Ein paar Bilder oder Grafiken, eine Tasse heißen Tee und eine kuschelige Decke und fertig ist mein persönliches, perfektes Home Office! Was mögt ihr denn an eurem Arbeitsplatz am liebsten und wie haltet ihr ihn aufgeräumt?


Kommentare:

  1. Sehr schöne Deko und ein toller cleaner Style :-*

    ganz liebe Grüße
    Melanie / ww.inblushandblack.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus, zum Arbeiten und Lernen :)
    Ich hab leider gar keinen Schreibtisch - als ich mit meinem Freund zusammen gezogen bin hat nur ein Schreibtisch in die Wohnung gepasst und er Zockt gern und braucht ihn daher für seinen PC. Tja bin ich leer ausgegangen :D

    AntwortenLöschen

Follow me on Instagram