3 Easy & Fast Breakfast Ideas

September 13, 2016


Frühstück. Für mich war das bis vor ca. 3 Jahren wirklich ein absolutes Fremdwort. Brötchen, Marmelade, Aufschnitt und Co. waren nie mein Ding und ich investierte meine Zeit morgens vor der Schule oder Uni immer lieber in andere Dinge, als in die eigentlich wichtigste Mahlzeit des Tages.

Geändert hat sich das eigentlich sehr spontan und schlagartig, als ich nach meinem Abitur plötzlich Zeit nach dem Aufstehen hatte und mir erstmals richtig Gedanken darüber gemacht habe, worauf und wann ich morgens nach dem Aufstehen überhaupt Lust habe. Das war auch die Zeit, als Fitness- und Foodblogs plötzlich boomten und so konnte ich mir bei meiner Lieblingsbeschäftigung, nämlich dem Durchstöbern von Blogs, ganz viele Ideen und Inspirationen holen, was andere denn morgens so zu sich nahmen und wie man als Frühstücksmuffel trotzdem einen guten Start in den Tag haben kann.

Für mich war damals direkt klar, dass es vor allen Dingen schnell gehen und wenig Zutaten beinhalten musste. Denn wer hat, außer am Wochenende oder im Urlaub, schon ausgiebig Zeit und die Geduld, sich morgens vor der Arbeit ein super aufwändiges Pancake-5-Sterne-Frühstück zuzubereiten. Ich leider gar nicht. Deshalb gibt es von mir heute meine drei allerliebsten Frühstücksideen, die super schnell und super easy zuzubereiten sind und trotzdem satt machen!


Mein absoluter Liebling und das "Rezept", was wohl am allerschnellsten umzusetzen ist: Das Avocado-Brot! Ich esse die Kombination aus frischem Brot, einer reifen Avocado, etwas Agavendicksaft, Pfeffer & Salz und etwas Limettensaft fast täglich und kann einfach nicht genug davon bekommen. Meine Familie hat bereits Wetten darüber abgeschlossen, wann mir dieses Frühstück wohl zuwider wird, aber ich bin fest davon überzeugt, dass es immer einen festen Platz in meinem Alltag finden wird. Was ihr dazu braucht?

  • 1 reife Avocado
  • frisches Brot oder Toast
  • 1/4 Limette
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • groben, schwarzen Pfeffer

Wenn es morgens dann mal süß sein soll, gibt es für mich Schoko-Porridge mit Feigen, Datteln und frischen Himbeeren. Das geht ebenfalls super schnell und lässt sich natürlich auch mit jedem anderen Obst kombinieren. Wer es aber besonders süß mag, sollte die Datteln definitiv immer mit dazu nehmen, da diese wirklich wie Karamell schmecken und sich super mit dem Kakao kombinieren lassen. Erhitzt dafür einfach 1 Tasse Milch in der Mikrowelle und gebt anschließend das Alnatura Kinder Früchtemüsli oder die feinen Haferflocken hinzu und lasst das Ganze in einer Müslischale kurz ziehen. In der Zwischenzeit schnippelt ihr das Obst klein. Sobald sich die Milch mit den Hafeflocken zu einer breiigen Masse verbunden hat, könnt ihr den Kakao hinzugeben und gut untermischen. Das Obst bzw die Toppings eurer Wahl hinzugeben und voilá, euer Frühstück ist bereit zum Verzehr! Lasst euch von den Fotos allerdings nicht täuschen! Ich habe mir heute mal besonders Mühe gegeben und alles so schön arrangiert, dass es auch halbwegs fotogen aussieht. Normalerweise vermische ich immer alles zu einer klebrigen, unappetitlich aussehenden Masse, die aber super gut schmeckt! Was ihr dafür braucht:

  • 1 Tasse feine Haferflocken oder das Alnatura Kinder Früchtemüsli
  • 1 Tasse Sojamilch (oder die Milch eurer Wahl)
  • 1/2 TL Kakao (den reinen Back-Kakao)
  • Obst eurer Wahl
  • 4 Datteln

Zu guter Letzt stelle ich euch noch meine Bananen-Milch vor. Die trinke ich morgens nämlich immer dann, wenn ich eigentlich gar keinen Hunger habe. Dazu mixe ich einfach etwas Sojamilch, 2 überreife Bananen und ca. 4 klein geschnittene Datteln zusammen mit etwas Agavendicksaft zu einer Art Milchshake zusammen und fertig ist eure Bananenmilch! Ich finde, sie schmeckt einfach super gut und gibt mir zumindest für die ersten paar Stunden des Tages genug Energie. Ihr braucht dazu:

  • 2 reife Bananen
  • 1 kleine Kaffeetasse Sojamilch (oder wieder die Milch eurer Wahl)
  • 4 klein gehakte Datteln
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • Stand- oder Stabmixer 
Was frühstückt ihr denn so am liebsten?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow me on Instagram