Beauty | Home Made Coffee Mask

Mai 30, 2018


Ihr kennt bestimmt diese typischen Pampering Tage, an denen man sich einfach mal nur um sich selbst kümmert. Ein ausgiebiges Bad nehmen, eine Haarmaske auftragen, Mani- & Pediküre stehen auf dem Plan und nebenher läuft der Lieblingsfilm im Fernsehen. Da darf eine Gesichtsmaske natürlich nicht fehlen! Deshalb zeige ich euch heute in einem kurzen Tutorial (das sich eigentlich gar nicht so nennen darf, wenn man bedenkt, wie einfach die Maske herzustellen ist), wie ihr eure eigene Kaffeemaske "basteln" könnt und was sie alles für die Haut tun kann, während ihr entspannt.


Schnappt euch euren alten Kaffeefilter vom Frühstück oder öffnet einfach eine bereits aufgebrauchte Nespresso-Kapsel und füllt etwa 5 Esslöffel des Kaffeesatzes in eine kleine Schüssel. Drei Esslöffel weiches Kokosöl dazu und die Masse gut vermengen, bis alles schön geschmeidig aussieht und die Farbe des Kaffees annimmt. 


Wenn ihr daraus ein Peeling machen möchtet, dann vermengt einfach noch drei Esslöffel braunen Zucker mit der Kaffee-Kokos-Masse. Voilá – die Kaffeemaske ist fertig und ready zum Auftragen!

Und ich sage euch, man fühlt sich danach super belebt und die Haut fühlt sich wie frisch erholt an – die Maske wirkt nämlich ein bisschen wie ein "Weckruf" für das eigene Häutchen, da der koffeinhaltige Kaffeesatz die Durchblutung anregt. Durch den braunen Zucker werden die abgestorbenen Hautzellen sanft abgetragen und ihr habt danach ein wunderbar glattes und geschmeidiges Hautbild. Unbedingt nachmachen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow me on Instagram